Sie sind hier: weitere Angebote / Musik
...

„Jedem Kind sein Instrument“

Eine Initiative an der Freien Waldorfschule Würzburg

„Jedem Kind sein Computer“ hieß vor einigen Jahren eine Initiative in NRW. Zwei Lehrer der Waldorfschule Bochum ersannen daraufhin das Projekt „Jedem Kind sein Instrument“.

Die Idee dahinter ist, jedem Kind die Möglichkeit zu geben, schon früh aktiv mit Musik in Berührung zu kommen und ein (Wunsch-)Instrument zu erlernen. Musizierfreude in kleinen Gruppen, Finanzierbarkeit des Instrumentalunterrichtes und die Einbindung in den Schulalltag sind wichtige Aspekte dieses Projekts, das eine private, d.h. nicht staatlich geförderte Initiative ist.

Zweimal pro Woche bekommen alle Kinder der 2. und 3. Klasse im Anschluss an den Schulvormittag, auf waldorfpädagogischer Grundlage, eine halbe Stunde Instrumentalunterricht in kleinen Gruppen. Gespielt wird u.a. ein gemeinsames musikalisches Repertoire, das auch in gemischten Instrumentengruppen musiziert werden kann. Zusätzliches gemeinsames Musizieren im Klassenverband und kleine Konzerte während des Schuljahres sind Teil des Projekts.

Kennenlernen und ausprobieren können die Kinder die vom Musikprojekt angebotenen Instrumente zunächst bei einem „Instrumentenkarussell“. Dort stellen sich auch die Lehrer vor. Das gewählte Instrument kann während der Laufzeit des Musikprojekts von der Schule ausgeliehen werden. Die Leihgebühr ist im Monatsbeitrag von 55,- € für den Unterricht enthalten.

Nach dem Projekt werden die Kinder in den (privaten) Einzelunterricht entlassen. Die Vermittlung von Instrumentallehrern gehört (wenn möglich) zum Projekt. Erfahrungen an anderen Waldorfschulen haben gezeigt, dass die Teilnahme am Projekt sehr motivierend und ein wunderbarer Einstieg in das aktive Musizieren ist!

Download:

"Jedem Kind sein Instrument" (Faltblatt 2016-11)

Aus den Übstunden

Warum haben wir das Musikprojekt initiiert?

„Musik ist die schönste und zugleich die einzige Sprache, die überall auf dieser Welt verstanden wird.“

                                                    Johann Wolfgang von Goethe

(Musik-)Pädagogen und Hirnforscher sind sich einig: das Erlernen eines Instruments und das gemeinsame Musizieren fördern die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen auf vielfältige Weise: Zunächst hat die Beschäftigung mit Musik, als wesentlicher Bestandteil unserer Kultur, einen Wert an sich. Beim Musizieren werden aber auch in besonderer Weise Kopf, Herz und Hand verbunden: kognitive, emotionale und motorische Fähigkeiten werden aktiviert. Durch die Freude am gemeinsamen Musizieren in einer kleinen Gruppe kann das Instrument zum „lieben Freund“ werden. So macht das Spielen nicht nur Spaß, sondern schult auch wichtige Fähigkeiten– wie Willenskraft, (Hör-)Sensibilität und gegenseitige Wahrnehmung. Durch das Engagement für ein gemeinsames Ziel werden in hohem Maße soziale Kompetenzen gefördert.

Im Schuljahr 2015/16 startete das Musikprojekt an unsrer Schule mit 42 Kindern. Mit Hilfe von Spendengeldern und den Teilnahmebeiträgen konnten wir jetzt in das zweite Jahr gehen. Aber um das Projekt erfolgreich weiterführen zu können, bedarf es noch Unterstützung:Bisher werden die Instrumente hauptsächlich beim Instrumentenbauer oder im Fachhandel ausgeliehen, was sich aber auf Dauer nicht finanzieren lässt. So ist das langfristige Ziel, einen Instrumentenpool anzulegen, um den Kindern während der Teilnahme am Musikprojekt ein Leihinstrument sehr preiswert zur Verfügung stellen zu können.

Dafür brauchen wir Ihre Sie!

Durch eine einmalige oder regelmäßige Geldspende oder durch eine Instrumentenspende können Sie mithelfen, diese Idee an unserer Schule fortzuführen und jedem Kind den Einstieg in das Instrumentalspiel zu ermöglichen.

So können Sie das Projekt unterstützen:

  • Jede Spende hilft, den Instrumentenpool zu verwirklichen: eine Geige kostet mit allem Zubehör etwa 700–850 €, eine Querflöte 650 € und ein Cello um die 1.800 €.
  • Patenschaft: mit einer regelmäßigen Spende von 55 € pro Monat können Sie über den Sozialfond einem Kind die Teilnahme finanzieren. Auch ein geringerer Betrag ist als regelmäßige Spende herzlich willkommen!
  • Sie haben ein Instrument zu Hause, das in gutem Zustand ist, aber nicht mehr gebraucht wird? Als Spende oder kostenlose Leihgabe dient es dem Aufbau des Instrumentenpools.

Ansprechpartnerin:

Christine Steinkrauß
Freie Waldorfschule Würzburg
Oberer Neubergweg 14
97074 Würzburg

Tel.: 0931–46 42 38
E-Mail: musikprojekt(at)waldorf-wuerzburg(dot)de

Spendenkonto: Freie Waldorfschule Würzburg
Stichwort: „Jedem Kind sein Instrument“

Sparkasse Mainfranken
BIC BYLADEM1SWU
IBAN DE02 7905 0000 0002 7198 88

Eine Spendenquittung kann ausgestellt werden.


Eltern-Lehrer-Chor

Aus Freude am gemeinsamen singen. Keine Vorkenntnisse erforderlich.
Neuzugänge herzlich willkommen!
Treffen Mittwoch, 14-tägig im blauen Eurythmiesaal um 20:00 Uhr

Nähere Informationen und Anmeldung bitte über:
Frau Neuendorf, Tel. 0931-53290