Sie sind hier: Veranstaltungen / Rückblicke vergangener Jahre / Rückblick Schuljahr 2015-2016
...

Sportfest der Oberstufe

Donnerstag, 28.07.2016

Handball- und Volleyballturnier der SchülerInnen der Klassen 9 – 12 auf dem Sportplatz und in der Halle.


5. Oberstufen-Tage des SVK

25.07-27.07.2016

Die Oberstufentage sind eine von den Schülern selbst organisierte Tagung, mit einer Vielfalt von Kursangeboten, die sonst nicht auf dem Lehrplan stehen. Zu den öffentlichen Vorträgen im Rahmen der Oberstufentage sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Das diesjährige Thema lautete:

"Gesellschaft & Terror – ein interdisziplinärer Überblick"  

Ein sehr aktuelles Thema, was uns nun schon seit einiger Zeit beschäftigt. Doch wie sieht es aus den einzelnen Blickwinkeln aus? Um diesen Überblick sichtbar zu machen, hatten wir Personen aus der Politik, von der Bundespolizei und Flüchtlinge selbst eingeladen. Wir erhielten so auch eine neue und interessante Sichtweise über die aktuelle Situation und beleuchteten das Thema mal von einem anderen - auch tieferen Blick.    

Öffentliche Vorträge:  

Montag, 25. Juli  2016

Zwei Flüchtlinge aus der Region

"Flucht und Integration aus der Sicht der Flüchtlinge"

Die Flüchtlingssituation in Deutschland und Europa wirft viele Fragen auf, die wir versuchten in einem Interview und anschließendem Q&A zu beantworten.

 

Dienstag, 26. Juli  2016

Herr Dr. Schultheiß (Präsident der Bundespolizeiinspektion Würzburg)

"Gesellschaft und Terror aus der Sicht der Bundespolizei"

Es tauchen immer wieder Fragen auf: z.B. sind wir in unserem Land sicher vor Terrorangriffen? Wie steht  es um die innere Sicherheit und was kann die Bundespolizei dafür tun? Welche Aufgaben nimmt sie wahr – akut und präventiv.

Einen zweiten Aspekt behandelte die aktuelle Flüchtlingssituation. Was sind die Aufgaben der Polizei in Bezug auf die Flüchtlinge, bei der Integration und was unternehmen sie, damit es gelingt? 

 

Mittwoch, 27. Juli  2016      

Herr Oliver Jörg (Abgeordneter für Würzburg im bayerischen Landtag)   

"Gesellschaft und Terror aus der Sicht der Politik"

Wie sieht es mit islamistisch geprägtem Terror und einer zunehmenden Radikalisierung in Deutschland und Europa aus? Was unternimmt die Politik dagegen?

In einem weiteren Teil beleuchteten wir die aktuelle Flüchtlingssituation. Was unternimmt die Politik für eine erfolgreiche Integration und was kommt in Zukunft auf uns zu?  

Diese Fragen versuchten wir mit den Vorträgen und dem Interview zu beantworten und schafften hoffentlich eine neue Sichtweise und interessante Anregung für die Zukunft.

 


Sommerkonzert

Mittwoch, 13.07.

Es musizierten Mittelstufenchor, Oberstufenchor, Flötenkreis und die Perkussionsgruppen des Mittel- und Oberstufenprojektes.
Zur Aufführung kamen mehrstimmige Lieder aus aller Welt, Beiträge aus den Musicals „Les Misérables und „West Side Story“ sowie Flötenmusik und Perkussionsarrangements.

 


Flohmarkt auf dem Schulgelände

Samstag, 2.7.2016, 12:00 bis 16:00 Uhr

Groß und Klein luden zum Flohmarkt ein und boten ihre Schätze feil von Anorak bis Zuckerzange. Hier konnten Sie fündig werden: ob gut erhaltenes Kinderspielzeug, Waldorfklassiker, Bücher oder Omas Sammeltasse...
Zum Ausruhen und Stärken gabs das Flohmarktcafé, Waffeln, Flmammkuchen und Bratwurst.


Johannifeier

Freitag, 24.06.2016

Familienfest am großem Johannifeuer mit:

  • Eröffnungs-Tanz der 6. Klasse
  • Gesang an lodernden Flammen
  • Selbstverpflegung
  • Feuersprung für Mutige

Viele Lärm in Chiozza

Klassenspiel der 8. Klasse nach Carlo Goldoni

Freitag, 17.06.,Samstag, 18.06., Sonntag, 19.06., 18:00 Uhr

Die Komödie, geschrieben und uraufgeführt im Jahre 1762, ist eines der berühmtesten Stücke des italienischen Dichters Carlo Goldoni. Im Verwirrspiel um Liebe, Freundschaft, Streit und Versöhnung steht vor allem das,,Nichts“ als Ausgangspunkt der Handlung. „Viel Lärm in Chiozza” ist auch „Viel Lärm um Nichts” – wo Streit aus Missverständnissen entsteht. So ist der Anlass zu allerlei Zoff und Zank ein Stückchen vom Kürbis, das die Chiozzotten zu einem Kleinkrieg in ihrem Fischerdorf antreibt...  

Opens internal link in current windowHier gibts Infos und Bilder zu Proben und Vorbereitung

Klassenspiel Besetzung I


Großes Ehemaligenfest

Samstag, 7.5.2016

Weißt du noch …

eine kleine Reise zurück in die Schulzeit. Zeit und Muße für die Begegnung mit alten und neuen Bekannten.

Für das leibliche Wohl wurde wie immer bestens gesorgt. Neben einem unterhaltsamen Einblick in den momentanen Schulalltag boten wir auch eine Betreuung für unsere kleinen Gäste an.

 

 

Tagesprogramm:

  • Infostand mit Begrüßung der Ehemaligen im Foyer 9:30–18:00 Uhr
  • Monatsfeier von 10:00 - 11:00 Uhr
  • Von 9:30-18:00 Uhr Gemütliches Beisammensein, in Imbissstuben, Cafés und dem Speisesaal für das leibliche Wohl gesorgt.
  • Bilderausstellung und Diashow der letzten 40 Jahre ganztags in den Cafés und Fluren der Schule
  • 11:00 - 18:00 Uhr Ausstellung der Jahresarbeiten der 11. Klasse
    (bl. Eurythmiesaal, Räume Kl.8+9+10)
  • 14:00 - 15:00 Uhr Frühlingskonzert der Mittel- und Oberstufe
  • 15:30 - 18:00 Uhr Vorstellung der Jahresarbeiten im Festsaal
  • 14:00 - 18:00 Uhr Kinderbetreuung
    - im Hort für Kinder im Alter von 5 bis 10 Jahren
    - in der Turnhalle mit Circus Knirpstrainern für Kinder im Altern von 7 bis 12 Jahren
  • 15:30 - 16:30 Eurythmie mit Herrn Humérez (im Holzeurythmiesaal)
  • 15:30 - 16:30 Basketball mit Herrn Fuchs (auf dem Sportplatz)
  • 16:30 - 17:30 Volkstanz mit Frau Sebastian (im Holzeurythmiesaal)
  • 16:30 -17:30 ein Schulspaziergang mit Herrn Rohrbach
  • Die Bücherstube ist bis 18:00 Uhr geöffnet
  • 18:00-19:00 Uhr Ehemaligen-Forum im Festsaal mit alten und neuen Schulgeschichten.
    Gemeinsames Abschlusssingen mit Herrn Häberlein
  • Im Anschluss "get together" im Kindergartenfoyer (auf dem Schulgelände)
    mit Disco, Speis und Trank (mit und ohne ...) 

Frühlingskonzert

Samstag , 7.5.2016 

es traten auf das Vororchester, der Klassenchor- und das Orchester der 5. Klasse, das Mittelstufenorchester, das Oberstufenorchester und der Klassenchor der 10. Klasse.

Im Programm: u. a. Stücke von Bach, Dvorak und Filmmusik Star Wars

Zum Schluss wurden alle zum gemeinsamen Tanz eingeladen.


Monatsfeier

Samstag, 7.05.2016

In kurzen szenischen Darbietungen zeigten SchülerInnen verschiedener Jahrgangsstufen Ausschnitte aus dem aktuellen Unterrichtsgeschehen auf der Bühne.

Außerdem gab es einen Infostand und eine Schulführung.


Darstellung der Jahresarbeiten

Freitag, 6.5. und Samstag, 7.5.2016

In der 11. Klasse fertigt jede/r Schüler/in eine umfangreiche „Jahresarbeit“ an, bestehend aus einem hand-werklich-künstlerischen und einem theoretischen Teil. In diesen weitgehend selbst verantworteten, umfangreichen Projekten entstehen oft erstaunliche Ergebnisse.

Alle Arbeiten wurden an diesem Wochenende in einer Ausstellung im Schulgebäude gezeigt und mit einem Vortrag oder einer künstlerischen Darbietung vorgestellt.


Info-Abend "kompakt" (Waldorfschule)

Dienstag, 26.04.2016, 20:00 Uhr

Lehrkräfte der verschiedenen Fachrichtungen gaben Einblick in die Besonderheiten der Waldorfpädagogik und der Würzburger Waldorfschule sowie über Möglichkeiten für Quereinsteiger.

Zusammenfassung der Info-Abende I bis III. Geeignet auch besonders für Pädagogen und Erzieher sowie für allgemein an Waldorfpädagogik Interessierte um einen Gesamtüberblick zu erhalten.


Vorspielabend

Freitag, 22.04., 18:30 Uhr im Festsaal

SchülerInnen spielten Stücke aus ihrem privaten Instrumentalunterricht.


2. Zukunftswerkstatt

Mittwoch, den 20. April

Nachdem sich am 16.03.2016 fast 40 Interessierte zur 1. Zukunftswerkstatt
der Freien Waldorfschule trafen, um in 6 Arbeitsgruppen zu
den folgenden Themenschwerpunkten zu arbeiten:

  • Einflüsse von außen / Spannungsfelder Staat - Waldorfschule
  • Neue Fächer / Oberstufenstruktur
  • Gruppe und Individualität
  • Vertrauen und Konflikte - Vertrauensbildung durch gelungene Kommunikation
  • Lehrer und Eltern - Verständnis der Eltern für die Waldorfpädagogik
  • Aktualisierung von Anthroposophie und Waldorfpädagogik

lud die Vorbereitungsgruppe erneut alle Interessierten, besonders auch die Schüler und Schülerinnen der Oberstufe zur 2. Zukunftswerkstatt ein.


 

 

Tagung zur Metamorphose der Planetenbäume: Die Esche

Freitag, 15.04. bis Sonntag, 17.04.

Der Sonnen-Baum in seiner Beziehung zu Vergangenem und Zukünftigem

Der Schwerpunkt der Tagung lag auf dem Zeichnen in Hell-Dunkel.

Mit Beiträgen von und Gesprächen mit Andrea Leubin, Franz Lohri, Regine Wolf, Dr. Peter A. Wolf, Michael Hahn u.a.


LED – das Leuchtmittel der Gegenwart

Ein Fachvortrag von Dipl. Ing. Architekt Matthes Fabian
(Firma Regent Lighting, Schweiz)

Mittwoch, 6.4.2016

Es ging in diesem Vortrag nicht um das grundsätzliche „Ich bin dafür / dagegen“, sondern gemäß der Philosophie der Fa. Regent: „Unser Ziel muss es sein, unser Wissen an unsere Kunden persönlich weiter zugeben, damit sie die richtigen Fragen stellen und somit die richtigen Entscheide fällen können.


Vorstellungen Circus Knirps

Veranstalter: Circus Knirps Würzburg e.V. 

Die Clowns und Artisten des Kinder- und Jugendcircus Knirps entführten ihre kleinen und großen Zuschauer auf eine hochspannende Zeitreise:

  • Samstag, 2. April 15:00 Uhr
  • Sonntag, 3. April 11:00 Uhr
  • Samstag, 16. April 15:00 Uhr
  • Sonntag, 17. April 11:00 Uhr

Die Jugendlichen und Trainer zeigten ein virtuoses Circus-Varieté:

  • Samstag, 9. April 19:30 Uhr
  • Sonntag, 10. April 11:00 Uhr

Die Flohcircuskinder -- unsere Jüngsten -- nahmen Eltern&Freunde bei ihren ersten artistischen Versuchen mit auf eine kleine Weltreise:

  • Freitag, 15. April 17:00 Uhr
  • Samstag, 16. April 11:00 Uhr

Der Circus Knirps spielte im Circuszelt im Park am Oberen Neubergweg

weitere Infos unter Opens external link in new windowwww.circus-knirps.de


Zukunftswerkstatt

Mittwoch, 16.03.2016

In einleitenden Kurzvorträgen und anschließenden Arbeitsgruppen wurde erörtert und zusammengetragen, wie wir unsere Schule in den nächsten 10 bis 15 Jahren gestaltet haben wollen, wohin sich die Schule und die Waldorfpädagogik entwickeln sollte.

Alle Vorschläge, Ideen und Anregungen sowohl von Eltern, Schülern, Ehemaligen, Freunden und Kollegen waren willkommen.


Tag der offenen Tür in Waldorfkindergarten und Kinderkrippe mit Frühlingsmarkt

Tag der offenen Tür in Waldorfkindergarten und -krippe

Samstag, 12.03.2016

Informationen über Kindergarten, Kinderkrippe, Waldorfpädagogik und Waldorfschule, dazu viele Aktivitäten (Säen, Basteln, Malen, Puppenspiel) für Klein und Groß.

  • handgefertigte Spielsachen und Jahreszeitenschmuck
  • altersgemäße Kinderbücher und Fachliteratur zur Waldorfpädagogik
  • Kaffeestube mit süßen und herzhaften Leckereien

Drei Vorträge zur Sozialen Dreigliederung

Ein sozialer Impuls

Vor rund 100 Jahren formulierte Rudolf Steiner das Konzept einer Dreigliederung des sozialen Organismus, um zu einer Lösung der damals brennenden – und bis heute währenden – gesellschaftlichen Probleme nachhaltig beitragen zu können. Er ordnete die drei bekannten Ideale der Französischen Revolution den drei sozialen Gebieten zu: Freiheit im Geistesleben, Gleichheit im Rechtsleben, Brüderlichkeit im Wirtschaftsleben. Aus diesem Impuls heraus wurde damals in Stuttgart die erste Waldorfschule gegründet. Die Freie Waldorfschule Würzburg feiert nun ihr 40-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass sollten drei Vorträge die genannten Ideale aktuell aufgreifen. 

1. Vortrag zur Dreigliederung

Mittwoch, 24.02.2016,  20:00 Uhr
im Saal der Freien Waldorfschule Würzburg

Brüderlichkeit im Wirtschaftsleben

Vortrag von
Prof. Dr. Christian Kreiß (Hochschule Aalen):

„Wege in eine menschliche Wirtschaft“

Prof. Dr. Christian Kreiß
Jahrgang 1962; Studium der Volkswirtschaftslehre in München; dann Forschung und Promotion; neun Jahre lang tätig in verschiedenen großen Geschäftsbanken, davon sieben Jahre als Investmentbanker; seit 2002 ordentlicher Professor an der Hochschule für Wirtschaft und Technik Aalen; vielbeachtete Veröffentlichungen zu den Themen „Geplanter Verschleiß“, „Gekaufte Forschung“ und „Wege in eine menschengerechte Wirtschaft“; intensive Vortragstätigkeit und zahlreiche Rundfunk- und Fernsehinterviews.

 

 

2. Vortrag zur Dreigliederung

Mittwoch, 2.3.2016, 20:00 Uhr
im Saal der Freien Waldorfschule Würzburg

Freiheit im Geistesleben

Vortrag von
Henning Kullak-Ublick (Bund der Freien Waldorfschulen):

„Freie Schule – was ist das eigentlich?
– Wie „Freiheit von“ zur „Freiheit zu“ werden kann“

Henning Kullak-Ublick

Jahrgang 1955; aufgewachsen in Argentinien, Brasilien, Iran, Sri Lanka und Großbritannien (sein Vater war Diplomat); Landwirtschaftsstudium, dann Waldorflehrerausbildung; 1984 – 2010 Klassenlehrer an der Waldorfschule Flensburg; Gründungsmitglied DIE GRÜNEN und von „Mehr Demokratie e.V.“; Gründung der „Aktion mündige Schule“ und der Volksinitiative „Schule in Freiheit“ in Schleswig-Holstein; seit 2002 Vorstand im „Bund der Freien Waldorfschulen“, seit 2010 Sprecher des Bundes.

 

 

3. Vortrag zur Dreigliederung

Mittwoch, 9. März 2016, um 20:00 Uhr
im Saal der Freien Waldorfschule Würzburg

Gleichheit im Rechtsleben

Vortrag von
Gerald Häfner (ehem. Mitglied des Deutschen Bundestages und Europäischen Parlaments):

„Politik, Recht und die Aufgabe der Mitte“  

 

Gerald Häfner

Jahrgang 1956; Studium der Sozialwissenschaften, Philosophie und Waldorfpädagogik; Gründungsmitglied DIE GRÜNEN, Gründer und langjähriger Vorstandssprecher von „Mehr Demokratie e.V.“; zahlreiche politische Ämter; zehn Jahre Mitglied des Deutschen Bundestages (u.a. im Rechtsausschuss); fünf Jahre Mitglied des Europäischen Parlaments; Gründer und Mitglied zahlreicher Initiativen und Stiftungen; Mitglied der Anthroposophischen Gesellschaft und Hochschule für Geisteswissenschaft in Dornach; drei Jahre im Vorstand der der Anthroposophischen Gesellschaft in Deutschland; ausgedehnte publizistische und Vortragstätigkeit im In- und Ausland.


22. Würzburger Basketballturnier

Samstag, 27.02.2016, 09:30 bis 23:00 Uhr

Sonntag, 28.02.2016, 09:00 bis 15:00 Uhr

An diesem Einladungsturnier nahmen zwölf Waldorfschul-Mannschaften aus ganz Deutschland teil. Die Veranstaltung wurde von Sportlehrer Ludwig Fuchs und Oberstufenschülern organisiert.


Vorstellung der Projektarbeiten der 8. Klasse

Freitag der 26.02.2016 und Samstag der 27.02.2016


Mitgliederversammlung Waldorfschulverein

Donnerstag, 25.02.2016, 20:00 Uhr


 

Info-Abend III (Waldorfschule)

Dienstag, 23.02.2016

Thema: Oberstufe und Schulstruktur

  • Wie sieht die Oberstufe aus:
    Abschlüsse, Praktika, Jahresarbeit und Klassenspiel
  • Wie ist die Schule strukturiert:
    Struktur, Elternengagement, Finanzierung, Nachmittagsbetreuung, Schulbusse

Die Schule feiert Fasching ...

... nicht nur in den Klassenzimmern,

auch in der Verwaltung, 

sind Hahn und Hennen aus dem Körbchen.


40 Jahre Waldorfschule Würzburg:

Festakt mit dem „Karneval der Tiere“

Mit einem das ganze Schuljahr umspannenden Veranstaltungsreigen feiert die Freie Waldorfschule Würzburg ihr 40-jähriges Bestehen. Ein Höhepunkt war der Festakt, kombiniert mit einer fulminanten Schüleraufführung vom „Karneval der Tiere“ von Camille Saint-Saëns. Als Vertreter des Kollegiums begrüßte Albrecht Häberlein die Gäste – darunter zahlreiche Persönlichkeiten des Würzburger Schulwesens – mit humorvollen Reimen. Auch Landtagspräsidentin Barbara Stamm war der Einladung ins festlich geschmückte Schulhaus am Oberen Neubergweg, seit 1978 Sitz der Schule, gefolgt und stellte in ihrem Grußwort die Kinder „als unser kostbarstes Gut“, in das es mit Verstand zu investieren gelte, in den Mittelpunkt.  

Kultur-, Schul- und Sportreferent Muchtar Al Ghusain würdigte die 1975 gegründete Würzburger Waldorfschule als einen für Stadt und Region „wertvollen und gewichtigen Faktor unserer Gesellschaft“ und betonte den gegenseitigen Respekt und die Wertschätzung von staatlichen und freien Schulen. In bewegenden und sehr persönlichen Beiträgen erinnerten Irmgard Kieser (Schülermutter der ersten Stunde), Ezzo Reichert (langjähriger Lehrer) und Peter Bauer (Gründungslehrer) an die spannende und auch turbulente Anfangszeit der Schulgeschichte, an den Mut und Pioniergeist, die Hürden, die zu nehmen waren, aber auch an die erfahrene vielfältige Unterstützung. Musikalisch umrahmt wurde der Festakt vom bestens aufgestellten Oberstufenorchester – unterstützt von Gästen aus der Waldorfschule Remscheid – und vom Oberstufenchor unter der Leitung von Uwe Ungerer, Karin Ort und Dietlind Klingenberg.  

Der zweite Teil der Veranstaltung gehörte, der fünften Jahreszeit gemäß, ganz dem „Karneval der Tiere“, einem klassenübergreifenden Großprojekt der Schulgemeinschaft. Die zauberhaften und humorvollen Kostüme waren in vielen Stunden Handarbeitsunterricht unter Anleitung von Susanne Jauch entstanden, die szenische Darbietung zu den jeweils einer bestimmten Tiergattung gewidmeten Musikstücken (mitreißend dargeboten vom Oberstufenorchester unter der Leitung von Tatjana Masurova) erschien als eurythmische Choreografie, einstudiert von Haroldo Humerez und Michael Hailer mit Schülerinnen und Schülern aus den Jahrgangsstufen 4 bis 12. Den die Szenen verbindenden Text von Loriot sprach mit Verve und Schalk Sängerin und Kabarettistin Marion Neuendorf. Die großartige Leistung aller Beteiligten wurde mit lang anhaltendem Applaus bedacht.                                                             

(Astrid Sommer, Öffentlichkeitskreis)

Generalprobe: "Karneval der Tiere"

Samstag 30.1.2016 Festakt mit Karneval der Tiere

Sonntag, 31.1.2016 2. Aufführung "Karneval der Tiere"


Waldorfabschluss

Freitag, 22.1.2016

Nach Abschluss des ersten Halbjahres der 12. Klasse, am Ende der gemeinsamen Waldorfschulzeit, präsentierten die Schüler eine selbst entwickelte Eurythmie-Choreographie. Ebenso wurden die während der 12. Klasse entstandenen praktischen künstlerischen Arbeiten sowie die Ergebnisse der Kunstfahrt nach Florenz vorgestellt.


Kinderkrippe: Info-Abend für interessierte Eltern

Dienstag, 19.01.2016


Info-Abend II (Waldorfschule)

Dienstag, 12.01.2016

Thema: „Eltern probieren Schule aus“
Praktische Übungen aus dem pädagogisch-künstlerischen Bereich und Vorstellung des Konzepts „Bewegtes Klassenzimmer“.

  • „Bewegtes Klassenzimmer“ – wie sieht das aus?
  • Rechnen – leichter durch Rhythmus
  • Fremdsprache – spielerisch eintauchen
  • Formenzeichnen – Konzentration und Feinmotorik
  • Aquarellmalen – Kraft durch Farbe
  • Eurythmie – Sprache und Musik sichtbar machen
  • Musizieren – Gemeinschaft erleben

Trilogie der Oberuferer Weihnachtsspiele

Samstag, 19.12.2015

17:00 Uhr Paradeisspiel
18:30 Uhr Christgeburtsspiel
20:00 Uhr Dreikönigsspiel

Anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Waldorfschule wurden dieses Jahr alle drei Stücke der „Oberuferer Weihnachtsspiele“ in einer Veranstaltung aufgeführt.

Das „Paradeisspiel“ (Altersempfehlung: ab 9 Jahren) fasst in Liedern und symbolträchtigen Szenen die Schöpfungsgeschichte zusammen und stellt in naiven Bildern den Sündenfall des frei handelnden Menschen dar. In der Verheißung, dass der Mensch aus seiner Unwissenheit und sterblichen Begrenztheit schließlich in die Klarheit geführt werde, liegt die Überleitung zum „Christgeburtsspiel“. Dieses Hirtenspiel holt die zarteste Andachtsstimmung gerade aus der Schilderung derber Milieustudien und lässt uns erleben, wie ernste Frömmigkeit sich durchaus mit Humor verträgt.

Im Dreikönigs- oder Herodesspiel (Altersempfehlung: ab10 Jahren) wird in eindrucksvollen Bildern gezeigt, wieder Mensch zwischen Gut und Böse, Engel und Teufel zu entscheiden hat und und wie sich zwischen Hell und Dunkel Wesen und Schicksal des Menschen in aller Farbigkeit offenbaren und erfüllen.

Paradeisspiel

Christgeburtsspiel

Dreikönigsspiel


Konzert in der Stephanskirche

Wilhelm-Schwinn-Platz 1, Würzburg

Sonntag, 6.12.2015    19:00 Uhr

Die Orchester der Waldorfschulen Remscheid, Gummersbach und Würzburg luden zum Abschlusskonzert einer gemeinsamen Probenphase in die Stephanskirche ein. Es wurden Ausschnitte aus Werken von Smetana, Saint-Saëns sowie Filmmusik gespielt. Der Mittel- und Oberstufenchor der Freien Waldorfschule Würzburg sang Adventslieder aus Afrika, Chile und Peru sowie weihnachtliche Stücke von John Rutter und Felix Mendelssohn Bartholdy.


Waldorfbasar am 1. Adventssamstag

Advent erleben: Vorweihnachtliche Inspirationen

Samstag, 28.11.2015 von 12:00 bis 18:00 Uhr

Wir luden Sie herzlich ein, sich beim Waldorfbasar auf die Advents- und Weihnachtszeit einstimmen zu lassen: Mit kreativem Basteln und Werken, mit Singen und Musizieren, mit Geschichten und Spielen, bei leckeren Speisen und Getränken. Kurzum: Zu einem Tag für die ganze Familie, für alle Sinne und in gemütlicher Atmosphäre.

  • Es erwarteten Sie viele kreative Bastelangebote mit fachkundiger Anleitung. Jeder konnte mitmachen, ob Mama, Papa, Kind, Oma, Opa oder alle gemeinsam.
  • Sie konnten sich in Kaffee- und Imbiss-Stuben, im Speisesaal, in der Espressobar oder in der Schokoladen-Stube verwöhnen lassen.
  • Natürlich konnten Sie auch Weihnachtsgeschenke kaufen. Viele wunderschöne, von Eltern und Schülernhand gefertigte Dinge fanden Sie hier: Waldorfpuppen, Jahreszeitenschmuck, Seidenpapiersterne und -rosetten, Kinderspielzeug, Krippen, Buchbinde- und Kartonagearbeiten, alte und neue Bücher und vieles mehr.
  • Über Waldorfschule, Waldorfkindergarten, Kinderkrippe, das neue Waldorfgärtchen und die Möglichkeiten der Nachmittagsbetreuung konnten Sie sich an Info-Ständen informieren. Außerdem: „150 Jahre Rudolf Steiner – Leben und Werk“ und Fotoausstellung 40 Jahre Waldorfschule Würzburg.

Der gute Mensch von Sezuan

von Bertolt Brecht

Klassenspiel der 12. Klasse

Freitag 20.11.2015, 20:00 Uhr
Samstag 21.11.2015, 20:00 Uhr
Sonntag 22.11.2015, 18:00 Uhr

„Seit zweitausend Jahren geht dieses Geschrei, es gehe nicht weiter mit der Welt, so wie sie ist. Niemand auf ihr könne gut bleiben. Wir müssen jetzt endlich Leute namhaft machen, die in der Lage sind, unsere Gebote zu halten.“

Auf der Suche nach einem guten Menschen besuchen drei Götter die Erde. In der Stadt Sezuan werden sie schon sehnsüchtig von Wang, dem Wasserverkäufer, erwartet. Er verschafft den Göttern eine Unterkunft bei Shen Te, einer jungen Frau am Rande der Gesellschaft, die den Ansprüchen der Götter zu entsprechen scheint. Die Götter hinterlassen Shen Te etwas Geld, von dem sie sich einen kleinen Tabakladen kauft. Doch die Not im Viertel ist zu groß und schon bald suchen Arme und Obdachlose Schutz und Geborgenheit in Shen Tes Laden. Durch ihre Hilfsbereitschaft gerät Shen Te in immer größere Schwierigkeiten: Shen Te will Gutes tun, kämpft aber um ihr eigenes Überleben. Zudem verliebt sie sich in den arbeitslosen Piloten Yang Sun, aber ihre Liebe wird nicht erwidert.

Bringt der kaltherzige Vetter Shui Ta die erhoffte Rettung?

Gibt es einen Ausweg für Shen Te – kann sie gut sein, ohne die eigene Existenz ganz zu verlieren?

Generalprobe Klassenspiel

Aufführung


Info-Abend I (Waldorfschule)

Dienstag, 17.11.2015, 20:00 Uhr

Thema: Was ist anders an der Waldorfschule?
Überblick und Einführung in die Waldorfpädagogik, Gesprächsrunde für Eltern der zukünftigen 1. Klasse und allgemein Interessierte.


 

WOW-Day (Waldorf-One-World)

Gemeinsam kann man viel bewegen!

Freitag, 30.10.2015

Unter diesem Motto findet seit 1994 jährlich der WOW-Day als europaweite Aktion statt. Seitdem haben Schülerinnen und Schüler aus Waldorfschulen in ganz Europa über 3,3 Millionen Euro für die Förderung von Kindern in Not weltweit gesammelt. Allein 2014 kamen durch das außerordentliche Engagement von Schülern von 192 Waldorfschulen in 31 Ländern über 350.000,- Euro zusammen. Mit diesem Betrag wurden benachteiligte Kinder in mehr als 60 Einrichtungen in 27 Ländern unterstützt.

Unsere Oberstufenschüler erarbeiteten für den WOW-Day im Jahr 2014 2.750,- Euro.

Auch dieses Jahr engagierten sich die Würzburger Waldorfschüler wieder im Rahmen des WOW-Days mit verschiedenen Aktivitäten (u.a. Arbeit in Betrieben und Verkaufsaktionen).

Nähere Informationen zum weltweiten WOW-Day und den Projekten finden Sie unter:
Opens external link in new windowwww.freunde-waldorf.de

weitere Infos zum downloaden:

Informationen für die Schüler

Informationen für den Arbeitgeber

DANK

Erfolgsbilanz


 

Monatsfeier und "Offene Klassenzimmer"

Samstag, 24.10.2015

  • Infostand Waldorfschule

  • Offene Klassenzimmer
    Kinder und Eltern konnten im "Bewegten Klassenzimmer" der Unterstufe zuschauen und mitmachen und Einblick nehmen in verschiedene Klassen der Mittel- und Oberstufe.
  • Öffentliche Monatsfeier
    für Eltern Kinder und Interessierte
    Darbietungen von Schülern verschiedener Jahrgangsstufen vermittelten einen lebendigen Eindruck des aktuellen Unterrichtsgeschehens.
  • Schulführung
    mit Einblick in die Naturwissenschaften, Technologie und Praktika der Oberstufe

Flohmarkt auf dem Schulgelände

Samstag, 10.10.2015, 12:00 bis 16:00 Uhr

Groß und Klein luden zum Flohmarkt ein und boten ihre Schätze feil von Anorak bis Zuckerzange. Hier konnten Sie fündig werden: ob gut erhaltenes Kinderspielzeug, Waldorfklassiker, Bücher oder Omas Sammeltasse...
Zum Ausruhen und Stärken gab´s das Flohmarktcafé.


 

Herbstfest

Samstag, 26.09.2015

Bunter Familientag mit Wett- und Geschicklichkeitsspielen auf dem Schulgelände,
mit handwerklich-kreativen Angeboten, offenen Werkstätten, Flammkuchen aus dem Holzbackofen und frisch gepresstem Apfelsaft ...


Geburtstagsfeier (15.9.2015)

der 1. Schultag unseres Jubiläumsjahres, begann für alle Schüler gemeinsam mit dem Kollegium in der Turnhalle. Eine große Geburtstagstorte mit 40 von Lehrern und Mitarbeitern gebackenen Kuchen überraschte die Schüler.

Alle Schüler brachten zum Feste eine Blume mit und so verwandelte sich die Turnhalle in einen Festsaal.

Gemeinsam wurde mehrstimming gesungen und den Eröffnungsreden für Unter- Mittel- und Oberstufe gelauscht.

Anschließend ging es in die Klassen zum Kuchenessen und "facetten" lesen bevor der erste Hauptunterricht begann.