Sie sind hier: Schule / Zukunftsvision
...

Zukunftsvision

Wir verpflichten uns zur/ wünschen die Bildung eines lebendigen, sich weiterentwickelnden Schulorganismus aus Schülern, Lehrern und Eltern, in dem die Kernpunkte der Waldorfpädagogik auf der Grundlage der Anthroposophie erhalten bleiben und die sich wandelnden gesellschaftlichen Verhältnisse mit einbezogen werden, so dass die Kinder und Jugendlichen in ihrem ganzen Wesen gefördert werden.

So sind wir aktiv an der Konzeptentwicklung zu den Themen:

  • Waldorfgärtchen / Großtagespflege
  • Abschlussportfolio
  • Inklusion
  • Generationswandel
  • Ganztagsschule
  • Jedem Kind sein Instrument

 

Musikprojekt:„Jedem Kind sein Instrument“

So lauten Titel und Inhalt des neuen Musik-Projektes an unserer Schule, welches für das Schuljahr 2015/2016 in Planung ist.
Es sieht vor, jedem Kind der 2. und 3. Klasse die Möglichkeit zu geben, ein Instrument zu wählen und dieses über zwei Jahre in kleinen Gruppen am Schulvormittag zu erlernen.
Der Instrumentalunterricht soll 2x in der Woche, jeweils für eine halbe Stunde stattfinden. Erteilt wird der Unterricht von ausgebildeten InstrumentalpädagogInnen, die an einem gemeinsamen Konzept arbeiten.
So soll z.B. das Liedgut für alle Instrumente das gleiche sein, da dann - fast von Anfang an - sich zwischen den Gruppen auch Brücken bilden können und regelmäßig zusätzlich zum Gruppenunterricht gemeinsames Klassenmusizieren und Konzerte möglich wären.
Um das richtige Instrument zu finden, soll es ein „Instrumentenkarussell“ geben, in dem die einzelnen Instrumente nicht nur vorgestellt, sondern auch ausprobiert werden können. So können die Kinder feststellen, ob sie lieber streichen oder blasen mögen, ob es die kleine Geige sein soll oder doch das Cello oder gar der Kontrabass. Bei den Blasinstrumenten werden Querflöte, Klarinette, Trompete und Posaune angeboten.
Der Monatsbeitrag für den Unterricht inkl. Leihgebühr für das Musikinstrument wird voraussichtlich 55,– Euro betragen. Die Teilnahme am Projekt ist freiwillig!
Nach den 2 Jahren Musizieren im Projekt werden die Kinder in den (privaten) Einzelunterricht entlassen. Die Vermittlung von Instrumentallehrern gehört zum Projekt. Erfahrungen an anderen Waldorfschulen haben gezeigt, dass die Teilnahme am Projekt sehr motivierend und ein wunderbarer Einstieg in das aktive Musizieren ist!