Sie sind hier: Schule / Schüler aktiv
...

Patenschaften für Erstklässler

Die 9. Klasse übernimmt jeweils die Patenschaft für die erste Klasse. Dies beinhaltet z.B. das Nähen von Handarbeitsbeuteln (ein Geschenk des Paten / der Patin an den/ die Erstklässler), die Hilfe beim Erkunden des Schulhauses und beim Eingewöhnen der Erstklässlerinnen und Erstklässler. Einige Schüler können auch beim Handarbeitsunterricht der ersten Klasse das Strickenlernen unterstützen. Oft werden die Pausen und Freizeit gemeinsam verbracht.
Da die Schülerinnen und Schüler einzeln einander zugeordnet werden, steht für die Erstklässler eine wichtige Bezugsperson zur Verfügung, die schon als erwachsen erlebt werden kann, aber doch noch Schüler ist. Die Neuntklässler hingegen erleben, dass sie geachtet und geschätzt werden, auch lernen sie anfänglich, Verantwortung für einen anderen Menschen zu übernehmen. Nicht jedes, aber doch eine ganze Reihe von Patenschaftsverhältnissen haben bis in die Mittelstufe hinein Bedeutung.


Geländedienst Schüler

Den einzelnen Klassen sind jeweils Teile des  Schulgeländes zugewiesen, für deren Sauberkeit sie verantwortlich sind. Die 8. Klasse ist dafür zuständig, die Außenmülleimer zu leeren, bei Bedarf wird auch der Weg zur Bushaltestelle gesäubert.


Schülervertretung

In den Klassen 9-12 (in manchen Jahren auch schon in den Klassen 7 und 8) wählen die Schüler je zwei Schülervertreter ihrer Klasse. Alle Schülervertreter bilden dann den Schülervertreterkreis (SVK). Der Schülervertreterkreis wählt aus seiner Runde eine/n Schulsprecher/in.
Die Aufgabe dieses Kreises ist es, dieAnliegen der Schüler innerhalb der Schulgemeinschaft zu vertreten und in Zusammenarbeit mit dem Kollegium diese nach Möglichkeit umzusetzen. Umgekehrt ist dieser Kreis auch Ansprechpartner der Schulgemeinschaft, um Anliegen an die Schüler weiterzutragen. Der SVK trifft sich nach Bedarf zu gemeinsamen Sitzungen.

Ansprechpartner seitens des Lehrerkollegiums: Herr Rohrbach


Oberstufentage

Aus den Klassen der Oberstufe findet sich jedes Jahr ein neuer Kreis aktiver Schüler, der verschiedene Aktivitäten und Veranstaltungen für die «Oberstufentage» organisiert. Die Oberstufentage (meist 2-3 Tage) finden im Herbst oder kurz vor den Sommerferien statt und sind für die Oberstufenschüler unserer Schule. Aber auch Schüler anderer Schulen können dazu eingeladen werden. Manche Veranstaltungen und Vorträge sind außerdem für Eltern und Freunde offen.

Es gibt jedes Jahr verschiedene theoretische und praktische Kurse. Diese werden zum größten Teil von externen Kursleitern betreut. Sie bieten die Möglichkeit, aktuelle Themen aus Wirtschaft, Gesellschaft und kulturellem Leben vertieft aufzugreifen. So ist  z.B. die Thematik „Gentechnik“ oder „Finanzkrise“ entstanden. Auch werden gerne Persönlichkeiten, die auf dem betreffenden Fachgebiet tätig sind, für Vorträge eingeladen. In den praktischen Kursen wird sich meist in künstlerische Ausdrucksformen geübt, die sonst nicht auf dem Lehrplan stehen (z.B. Graffiti, Fotographie, modern Dancing, Silberschmiede) Die Kosten für das Programm werden durch einen Teilnahmebeitrag der Oberstufenschüler gedeckt.


Oberstufen-Aufenthaltsraum

Eine Gruppe von engagierten Oberstufenschülern hat den Aufenthaltsraum für Oberstufenschüler im blauen Haus neu gestaltet. Zwei bequeme Sofas laden zum Pause machen ein, eine kleine Küchenzeile bietet Möglichkeiten zur Selbstversorgung und zum Austoben stehen zwei Kicker bereit. Vom Schülervertretungskreis (SVK) wurde für die Leseecke ein kostenfreies Main-Post-Abos organisiert.


Schüleraktivitäten am Basar

Auch die Schüler tragen durch unterschiedliche Aktivitäten zum Gelingen des Basars bei. So helfen die Schüler beim Aufbau, bei der Verkehrsregelung, der Betreuung der Gardrobe, organisieren selbstständig Verköstigungsstuben mit immer neuen Themen und fördern durch das Gestalten und Bewirtschaften des «Ehemaligen-Cafés» den Kontakt zu den «Ex-Waldorflern».

Den Erlös der Imbissstuben spenden die Schüler an frei gewählte soziale Projekte,
oftmals mit persönlichen Kontakten so dass auch eine Rückmeldung von den Spendenempfängern an die Schüler geht. Dies zeigt sich besonders auch in zahlrfeichen Dankesbriefen von Kindern aus aller Welt.


WOW-DAY (Waldorf-One-World-Day)

Waldorfschülerinnen und -schüler aus ganz Deutschland engagieren sich freiwillig einen Tag lang, meist Anfang Oktober, für benachteiligte Kinder. Mit dem Erlös des WOW-Day werden Waldorf- und Bildungsinitiativen in aller Welt unterstützt.  

Die Oberstufenschüler unserer Schule beteiligen sich meist auch an diesem Projekt und suchen sich für einen Tag einen Arbeitsplatz in Firmen, bei Bekannten und Verwandten. Sie werden dafür vom Unterricht befreit. Den Verdienst spenden die Schüler an die Freunde der Erziehungskunst, um damit die WOW-Day Projekte zu fördern. Manche Klassen entscheiden sich auch für das Spenden an ein konkretes internationales Hilfsprojekt, zu dem sie einen persönlichen Bezug pflegen.
Auch einige Schüler der unteren Klassen bringen sich außerhalb des Unterrichtes mit diversen Aktivitäten, wie z.B. musizieren, Bastel- und Verkaufsaktivitäten, für die WOW-Day Initiative ein.

Den aktuellen Erlös des WOW-Days finden Sie wie immer an der Opens external link in new window WOW-Day-Seite

Kontakt und weitere Informationen:  
Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V.,
Bund der Freien Waldorfschulen e.V.
E-Mail: berlin(at)freunde-waldorf(dot)de       Website: www.wowday.eu


Offenes Mal-Atelier

Außerhalb  der Unterrichtsstunden findet eine vielfältige und rege Atelierarbeit statt. Jedes Jahr gibt es Schüler, die eine Jahresarbeit im Künstlerischen anfertigen und deshalb nachmittags – mitunter auch am Wochenende – in Malsaal arbeiten. Auch in Freistunden kommen Schüler, um ihre Bilder weiterzumalen. Schließlich finden immer wieder Ehemalige den Weg ins Atelier, um zu malen. Sie alle wirken durch diese selbstverständliche Freiwilligkeit als anregendes Vorbild für die jüngeren Schüler.


Schülerzeitung

In manchen Jahren ergreifen Schüler mit Unterstützung eines Lehrers die Initiative zur Klassen- oder Schülerzeitung. Eine kontinuierliche Schülerzeitungsredaktion besteht z.Zt. nicht.


Basketball-Turnier

Jedes Jahr organisieren Oberstufenschüler zusammen mit unserem Sportlehrer Herrn Fuchs ein großes Basketballturnier zu dem 12 Waldorfmanschaften aus ganz Deutschland eingeladen werden.
Das Turnier geht über ein ganzes Wochenende und so müssen Verkostung, Schlafmöglichkeiten für die Gastmanschaften und ein reibungsloser Gesamtablauf organisiert werden.


Schüler links

Hier könnt Ihr nach Websites anderer Schüler schauen oder auch selbst Eure Website ins Netz stellen lassen.

Bitte per E-Mail kurze Info an die Web-Redaktion:
oeffentlichkeitsarbeit@waldorf-wuerzburg.de


Intressante Links für Schüler

auf unserer Linkseiten gibt es auch jede Menge interessantes Material für Schüler so z.B. zu den Themen: