Sie sind hier: Schule / Klassengeschichte / Einschulung 06/07 (U. Hünig/Müller-Gehr)
...

Verlegung eines Stolpersteines in Würzburg

am Montag de 1.12.2014 wurden die Schüler der 9. Klasse Pate für die Verlegung eines Stolpersteines in der Glockengasse 4 in Würzburg.

Was sind die Würzburger Stolpersteine?

Stolpersteine sollen an Mitbürgerinnen und Mitbürger erinnern, die in der Zeit von 1933 bis 1945 Opfer des Nationalsozialismus wurden: Juden, Zigeuner, Euthanasie-opfer, Homosexuelle, ethnisch, politisch und religiös Verfolgte. Auch in Würzburg gab es zahlreiche Opfer des NS-Regimes. Der Arbeitskreis „Stolpersteine“ in Würzburg macht sich zur Aufgabe, diese Opfer in unserem Gedächtnis lebendig zu halten. Die Steine erinnern an Menschen, die unter uns und mit uns lebten.

Auf Einladung des Arbeitskreises "Stolpersteine" übernahm die 9. Klasse unserer Schule die Patenschaft für die Verlegung eines Stolpersteins für den 1938 in Würzburg geborenen Sanny Essinger, der im Alter von drei Jahren mit seiner Familie nach Riga-Jungfernhof deportiert wurde und dort umkam oder ermordet wurde.

Weitere Informationen: Opens external link in new windowwww.stolpersteine-wuerzburg.de