Sie sind hier: Aktuell / Finanzen
...

Teilhabepaket

Information und Anträge für Familien:
wohnhaft in Würzburg klick hier

Empfänger Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld:
Jobcenter Stadt Würzburg
97070 Würzburg, Bahnhofstr. 7
Tel.: 0931-2996-0

Empfänger Sozialhilfe, Kinderzuschlag, Wohngeld:
Fachbereich Soziales
97070 Würzburg, Karmelitenstr. 43
Tel.: 0931-37 3664

 

Informationen und Anträge für Familien
aus dem Landkreis Würzburg Opens external link in new windowclick hier


Staatliche Förderung

der Familienerholung in Familienferienstätten

Für Familien mit niedrigem Einkommen gibt es die Möglichkeit der Bezuschussung durch den bayerischen Staat.

nähere Info unter Opens external link in new windowwww.familienerholung.bayern.de


Netzkarte Ausbildung

Günstiger fahren mit der Netzkarte am Nachmittag und in den Ferien.

Im gesamten VVM-Gebiet (Landkreise Würzburg, Kitzingen, Main-Spessart)
für 15,- Euro monatlich.

  • an Schultagen nach 15:00 Uhr
  • Am Wochenende und in den Ferien ab 9:00 Uhr

Nähere Info klick hier.


OSKAR-KARL-FORSTER-STIPENDIUM

Bedürftige Schüler an Gymnasien, Fach- und Berufsoberschulen in Bayern
können aus Mitteln des Oskar-Karl-Forster-Stipendium-Fonds Beihilfen für folgende Zwecke erhalten:

  • zur Beschaffung teurerer Lernmittel, wenn diese nicht im Rahmen der Lernmittelfreiheit gestellt werden (z.B. Musikinstrumente)
  • zur Ermöglichung der Teilnahme an größeren Lehr- und
    Studienfahrten (auch Orchester- und Chorwochen), wenn diese als
    schulische Veranstaltungen in Zusammenhang mit einem einschlägigen
    Unterricht stehen.

Dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus ist durch das Testament des verstorbenen Konsuls Oskar Karl Forster seit 1973 die Verwaltung und Verteilung der Hälfte des jährlichen Reinertrags des Erbes für die Förderung und Ausbildung begabter und mittelloser Schüler und Studierender an Gymnasien und Hochschulen übertragen.(Betrifft Schüler der Waldorfschule Würzburg Klasse 5-13) 

Für das Schuljahr 2016-2017 werden aus den Erträgen der o.g. Stiftung für Beihilfen an begabte und mittellose Schüler unterfränkischer Gymnasien 46.600,- € zur Verfügung gestellt.

Die Leistungen werden als "Oskar-Karl-Forster-Stipendium" gewährt, mit der Abwicklung im Gymnasialbereich sind die Ministerialbeauftragten betraut.

Anträge können Sie im Schulbüro erhalten oder hier als Download:

Achtung: Abgabefrist im Schulbüro Freitag, 9.12.12.2016!!!!!


Die Anträge werden im Schulbüro geprüft, gegebenenfalls befürwortet und an den Ministerialbeauftragten weitergeleitet.

Die Leistungen können pro Schüler 2x in Ausnahmefällen 3x gewährt werden.

Die Einkommensgrenze ist sehr hoch angesetzt (siehe 2016-2017 Forster-Stipendium-INFO.pdf), so dass viele Familien dieses Stipendium beantragen könnten.

Dabei ist jedoch zu bedenken, dass jedes Jahr nur eine bestimmte Summe zur Verteilung zur Verfügung steht. Für das Schuljahr 2016-2017 werden 46.600 Euro für die unterfränkischen Gymnasiasten bereit gestellt. Sollte allen Bedürftigen der Höchstförderbetrag von 300,- gewährt werden, so würde diese Summe für ca. 155 Kinder ausreichen. 

Schulleitung und Elternbeirat empfehlen von daher die Beantragung nur in dringenden Fällen für die kostenintensiven Klassenfahrten der Klassen: 7, 8 oder 12.

Das Stipendium ist nicht für Hartz IV Empfänger, für diese gibt es andere Fördermöglichkeiten im Rahmen der Teilhabepakete. Siehe hier.

Download:


Steuerlich berücksichtigt werden: